Programm

Freitag, 16. November 2018
8:30 Uhr Anmeldung und Registrierung Workshops
9:00 Uhr Workshops

1. Äußere Anwendungen für Menschen in palliativer Situation
Manuela Herrmann, Herdecke
Gerhild Rosenkranz, Göttingen

2. Was bedeutet Teamarbeit in der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV)
Claudia Grosse, Göttingen
Ines Heike, Göttingen

3. Ehrenamt im Krankenhaus – Wege der Implementierung
Kathrin Heiß, Göttingen
Christian Banse, Göttingen

4. Behandlung im Voraus planen (BVP) – Qualifizierung als Voraussetzung für eine kompetente Gesprächsbegleitung
Henrikje Stanze, Göttingen
Sabine Petri, München

5. Musiktherapie und Psychoonkologie – gemeinsam zu einer umfassenden Palliativversorgung
Ulle Pfefferle, Göttingen
Susanne Nykamp, Göttingen
11:20 Uhr Anmeldung und Registrierung Symposium
11:30 Uhr Kaffeepause
12:00 Uhr Begrüßung
Friedemann Nauck, Göttingen
Marc-Alexander Burmeister, Paris
12:20 Uhr Braucht Hochleistungsmedizin Palliativmedizin?
Heyo K. Kroemer, Göttingen
Palliativversorgung für „alle und überall“ gestalten
Vorsitz: Friedemann Nauck & Henrikje Stanze
13:00 Uhr Palliativversorgung für Menschen mit neurologischen Erkrankungen
Roman Rolke, Aachen
13:30 Uhr Palliativdienst im Krankenhaus – ein Konzept
mit Zukunft? 

Bernd Alt-Epping, Göttingen
14:00 Uhr Palliativversorgung in stationären Pflegeeinrichtungen
Meike Schwermann, Münster
14:30 Uhr Kaffeepause
Herausforderung bei der Symptomlinderung
Vorsitz: Meike Schwermann & Roman Rolke
15:00 Uhr Abhängigkeit unter starken Opioiden – auch in der Palliativmedizin?
Andreas Schwarzer, Bochum
15:30 Uhr Pharmakologische Besonderheiten bei Patienten in der Palliativmedizin
Constanze Remi, München
16:00 Uhr Symptomlinderung durch palliative Wunderversorgung
Barbara Übach, Bonn
16:30 Uhr Kaffeepause
Palliativversorgung umfassend verstehen und gestalten
Vorsitz: Friedemann Nauck & Constanze Remi
17:00 Uhr Palliativmedizin und medizinische Entscheidungen aus jüdischer Sicht
Stephan Probst, Bielefeld
17:30 Uhr Sexualität bei Patienten mit Krebserkrankung – ein Tabubereich in der Palliativversorgung
Iris Sossalla, Göttingen
18:00 Uhr Musiktherapie bedeutet Kommunikation in der Hospiz- und Palliativversorgung
Ulle Pfefferle, Göttingen
19:00 Uhr Gemeinsames Abendessen im Langenbeck-Virchow-Haus
Samstag, 17. November 2018
Palliativmedizin – Angebote für alle Altersgruppen
Vorsitz: Christof Müller-Busch & Gesine Benze
9:00 Uhr Kinderpalliativversorgung – was macht es so anders?
Gisela Janßen, Düsseldorf
9:30 Uhr Palliativmedizin und Intensivmedizin – kein Widerspruch
Marion Ferner, Mainz
10:00 Uhr Palliativmedizin und onkologische Therapie – Herausforderung der Therapiezielfindung
Bernd Alt-Epping, Göttingen
10:30 Uhr Kaffeepause
Hospiz- und Palliativversorgung in Zukunft mitgestalten – und sich das Leben nehmen
Vorsitz: Bernd Alt-Epping & Friedemann Nauck
11:00 Uhr Gedanken über die Freiheit zum Tod und die Grenzen ärztlicher Hilfe
Christof Müller-Busch, Berlin
11:30 Uhr Ehrenamt im Krankenhaus – Chancen und Risiken
Kathrin Heiß, Göttingen
12:00 Uhr Bedeutung von Entschleunigung für die Haltung in der Hospiz- und Palliativversorgung
Gesine Benze, Göttingen
12:30 Uhr Slam Poetry / Bühnenpoesie
Pauline Füg, Fürth
Henrikje Stanze, Göttingen
13:00 Uhr Abschluss
Friedemann Nauck, Göttingen
13:30 Uhr Ende der Veranstaltung